Tipps zum sicheren grillen

 

Das wichtigste für ein sicheres grillen ist, dass der Grill auf ebenem Grund steht sodass er nicht wackelt oder umfallen kann. Der Grill sollte in ausreichender Entfernung zu Häusern, Schuppen, Hecken oder Ästen stehen. Bei einer windgeschützten Position des Grills entwickelt sich die Glut gleichmäßiger und der Rauch zieht nach oben ab, so stört er die Gäste nicht so sehr. Dazu ist es ratsam, wenn Sie sich einen Eimer mit kaltem Wasser in die Nähe des Grills stellen. Dazu sollten Sie Ihren Grill nie ohne Aufsicht lassen!
Nach dem grillen sollte die Glut vollständig erloschen sein. Die kalte Holzkohlenasche kann dann problemlos im Hausmüll entsorgt werden.

Für ein gesundes und sicheres Grillen beachten Sie folgende Punkte zur richtigen Lagerung, Vor- und Zubereitung des Grillgutes:

  • Alle tiefgekühlten Lebensmittel müssen zunächst vollständig aufgetaut werden.Rohes Fleisch, Geflügel oder Fisch sollten in luftdicht schließenden Gefäßen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Für eine Grillparty oder ein Picknick lagern Sie Fleisch in einer Kühlbox.Verwenden Sie unterschiedliche Schneidebretter und Messer für rohe und gegarte Lebensmittel.
  • Halten Sie das rohe und das fast durchgegarte Fleisch auf dem Grillrost immer getrennt.
  • Geflügel sollte immer nur ganz durchgegart serviert werden. Es darf innen nicht mehr rosa sein.
  • Grillgut wie Fleisch, Geflügel oder Fisch sollte während der letzten Minuten auf dem Grill nicht mehr mit derselben Marinade bestrichen werden, in der es auch roh eingelegt war. Keime und Bakterien könnten sonst nicht mehr von der Hitze abgetötet werden.

Wenn Sie diese Tipps einhalten, dann steht einem Problemlosen Grillabend nicht mehr im Wege.